Wie viele Schritte gehst Du im Durchschnitt am Tag? 10.000? Oder vielleicht nur die Hälfte? Dann bist Du schon mal ein guter Durchschnitt. In der heutigen Gesellschaft schaffen die Meisten es gerade mal auf 1.500 – 5.000 Schritte. 10.000 Schritte entsprechen dem, was Experten unter artgerechter Menschenhaltung verstehen.

Regelmäßiges Training schützt Dich nicht vor den Risiken eines „sitzenden“ Lebensstils, wenn Deine Muskeln die restlichen 95% des Tages auf der faulen Haut liegen.

Willst Du das auf Dir sitzen lassen?

Tatsächlich ist es so einfach mehr Bewegung in den Alltag einzubauen und Spaß macht es obendrein … selbst für Sportmuffel.

Warum solltest Du überhaupt 10.000 Schritte am Tag gehen?

Bei vielen Menschen bleibt trotz regelmäßigen Training die Muskulatur für 70% des Tages ungenutzt! Diese Sesshaftigkeit beeinflusse nicht nur den Fettstoffwechsel nachteilig, sie kann auch krankmachen. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 10.000 Schritte am Tag, weil Du dadurch …

… leichter schlank bleibst.

… seltener an Diabetes, Herzinfarkt, Osteoporose und Krebs erkrankst.

… gesund werden kannst, wenn Du Diabetes Typ 2, Gliederschmerzen oder Depressionen gehabt hättest.

… noch leichter abnimmst: Gehen ist Kardiotraining.

… leistungsfähiger und fitter wirst.

… Dich einfach besser fühlst.

… 2.000-3.500 Kalorien pro Woche zusätzlich verbrennen kannst.

Kleinvieh macht ganz schön viel Mist. Ganz nebenbei kannst Du im Alltag in einer Woche etwa so viel Kalorien verbrennen, wie in 500 Gramm Fett (2 Päckchen Butter) gespeichert sind.

Also versuche doch einfach mal beim Telefonieren auf und ab zu gehen, oder das Auto eine Straße weiter zu parken. Du wirst erstaunt sein, wie leicht es ist, auf diese Weise Schritte zu sammeln.

Tipp: Ein Aktivitätstracker hilft Dir dabei Disziplin durch Spaß zu ersetzen.

JETZT ODER NIE.

Du brauchst einen festen Termin für Deine Bewegung?

Wir sind für Dich da: KLICKE HIER!